Bei der Apfelstadt Meckenheim mit rund 26.000 Einwohnern ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

Leitung (m/w/d) des Jugendamtes

- Besoldung bis Besoldungsgruppe A 14 LBesG NRW / Entgeltgruppe 14 TVöD -

zu besetzen.

Die Leitung des Jugendamtes (Fachbereich 51) ist eine sehr attraktive Aufgabe, die hohe Anforderungen stellt und gleichzeitig ein vielfältiges und interessantes Tätigkeitsfeld bietet. Insgesamt sind in der Verwaltung des Jugendamtes Meckenheim mit seinen derzeit 7 städtischen Kindertageseinrichtungen sowie der städtischen Offenen Kinder- und Jugendarbeit ca. 150 Mitarbeiter/innen (inklusive KiTa-Personal) beschäftigt.

Der Fachbereich Jugendhilfe ist maßgeblich an der Gestaltung Meckenheims als familienfreundliche Kommune beteiligt und arbeitet hierzu mit den freien Trägern der Jugendhilfe, den Schulen, den Kirchen, den Kultureinrichtungen und den Vereinen vertrauensvoll zusammen. Die qualitative Weiterentwicklung der Jugendhilfe und der bedarfsorientierte Ausbau der Kindertageseinrichtungen sind Schwerpunkte des Fachbereichs.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Vertretung der Stadt Meckenheim als örtlicher öffentlicher Träger der Jugendhilfe innerhalb der Verwaltung, im Jugendhilfeausschuss und Rat sowie in weiteren politischen und jugendspezifischen Gremien
  • Steuerung der strategischen Weiterentwicklung des städtischen Jugendamtes
  • Verantwortliche Zusammenarbeit mit den freien und anderen örtlichen und überörtlichen Trägern der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
  • Verantwortung über das gesamte Budget der Jugendhilfe
  • Dienst- und Fachaufsicht über die Mitarbeiter/innen des FB 51 einschließlich der Einrichtungen der kommunalen Jugendhilfe
  • Qualitätsmanagement innerhalb des Fachbereiches
  • Vertrauliche Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsvorstand und aktive Mitwirkung an der Umsetzung des Führungsleitbildes des Stadt  

Ihr Profil:

  • abgeschlossenes einschlägiges Studium (z. B. Sozialpädagogik, Soziale Arbeit, Verwaltungswissenschaften) oder
  • Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsamt des allgemeinen nichttechnischen Verwaltungsdienstes bzw. Erfüllung der entsprechenden tarifrechtlichen Voraussetzungen
  • Beamte, die über die Befähigung für das 1. Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 verfügen, müssen die Bereitschaft besitzen, an einer modularen Qualifizierung für den höheren allgemeinen Verwaltungsdienst teilzunehmen.
  • engagierte und soziale Grundhaltung
  • hohe Eigeninitiative und Innovationsfähigkeit
  • lösungsorientierte, praxisnahe Arbeitsweise, flexibles vernetztes Denken, gute strategische Fähigkeiten
  • überdurchschnittliche Auffassungsgabe, Belastbarkeit und Durchsetzungsfähigkeit
  • außergewöhnliches Maß an Verhandlungs- und Organisationsgeschick
  • sicheres Auftreten in Entscheidungsgremien und der Öffentlichkeit
  • mehrjährige, bestenfalls einschlägige Führungs- bzw. Leitungserfahrung

 Unser Angebot:

Die Stadt Meckenheim hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt. Daher sind Bewerbungen von Frauen erwünscht. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt. Die Bestimmungen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) werden im Auswahlverfahren beachtet. Eine Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr bzw. die Bereitschaft zum Eintritt wäre wünschenswert.

Wenn Sie das dargestellte Profil abdecken, freuen wir uns darauf Sie kennen zu lernen. Aussagefähige Bewerbungen senden Sie bitte ausschließlich über unser Bewerbungsportal https://karriere.meckenheim.de bis zum 13.11.2020.

Fragen zum Stelleninhalt beantwortet
Herr Andreas Jung, Fachbereichsleiter Jugendhilfe, Tel. 02225/917-281 oder
der Erste Beigeordnete, Herr Holger Jung, Tel. 02225/917-234.

Wir freuen wir uns darauf Sie kennen zu lernen!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung